• 1.png
  • 1b.png
  • 1c.jpg
  • 1d.jpg
  • 2.png
  • 2b.jpg
  • 3.png
  • 4.png
  • 6.png
  • 10.png
wappen2011.png

Terminkalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Jahresansicht

2017
November 2017

AM: Freitag, 10. November 2017  

Boris Stijelja „Cevapcici to go“ Kabarettistische Stand up Comedy Radio RPR 1 Gewinner Rheinland -Pfalz (Schirmherrschaft Bülent Ceylan).

Category Image 

Boris Stijelja ist halb Kroate, halb Serbe du wohnt in Ludwigshafen. Das sind gleich drei Boris` in einem und die haben alle drei viel zu erzählen. In seinem Soloprogramm „Cevapcici to go“ erfahren wir, warum Vokale überflüssig sind, welche körperlichen Reaktionen eine Sirene auslösen kann und warum Ludwigshafen so aussieht wie es aussieht. Mit seiner lockeren und charmanten Art plaudert Boris über sein Leben zwischen Sliwowitz und Leberknödel und seine Sicht auf die Dinge, sodass man noch lange danach das Gefühl hat, man hat ein kleines Stück von Boris mitgenommen. Eben ein Cevapcici to go… !Stijelia absolvierte ein Schauspielstudium mit dem Schwerpunkt Theaterwissenschaften in Zagreb und Belgrad (Serbien). Darauffolgend nahem er an einem Nachwuchs-Comedy-Wettbewerb von Radio RPR1 unter Schirmherrschaft von Bülent Ceylan teil, der ihm seinen ersten Comedypreis einbrachte, den er vom damaligen Ministerpräsidenten Kurt Beck in Empfang nehmen durfte. Die folgenden Jahre waren geprägt vom Spagat zwischen regionaler Comedy und festen Theaterarrangements, zu denen unter anderem „La Cage aux Folles“(Ein Käfig voller Narren),“Kunst“ von Yasmin Reza oder „Keinohrhasen“ von Til Schweiger zählen.

unbenannt 1 kopie

 





AM: Freitag, 17. November 2017  

" Steppin Stones " Bluesgrassmusik, Folk americana, Bottleneck Dobro Guitarr Spieler Jean-Paul Distel (Mandoline, Gesang), Laurence Gondet (Kontrabass, Gesang) und Gitarrist Pascal Spitz (Gitarre, Banjo, Gesang).

Category Image 

Bluesgrass, Countrymusik gepaart mit elsässischen Anekdotengeschichten. Facettenreicher Bluesgrass der traditionellen Version über Western-Swing, Cajun und Country Flatpickinggitarrist und Folksongwriter Jean Paul Distel, bester Dobro-Folkgitarrist Frankreichs. Er folgt an diesem Abend seinen Vorbildern Barde Christy Moore,hank Williams. Dieser Abend bietet Folk keltischer Provenienz mit Dobro, Guitarre, Bass, Mandoline und Fiddle, abgerundet mit wunderbarem Gesang diese Trios.

unbenannt 1 kopie





Dezember 2017

AM: Freitag, 1. Dezember 2017  

Micheal Klink alias LinkMichel „ Die schwäbische Schwertgosch“ Programm „Frisch Dressiert!“

Category Image 

Das nagelneue Programm des Neuffener Kabarettisten. Mit dem er noch einmal eine Schippe drauflegt, beinhaltet wie stets energiegeladene Geschichten aus dem ganz normalen Alltag. Ob Beziehung, Erziehung, Nachbarschaft oder Freundeskreis-in “FRISCH DRESSIERET“ nimmt der Michel temporeich und vor allen Dingen saukomisch das allgegenwärtig Menschelnde aufs Korn, ohne dabei von seinen eigenen Unzulänglichkeiten Halt zu machen. Er ist sowohl Wolf im Schafspelz-als auch Schaf im Wolfspelz. „Ich musste beim Schreiben tatsächlich über meine eigenen Gags lachen. Peinlicher geht es gar nicht. Muss also unbedingt unter uns bleiben“, so der Neuffener. Manb darf sich also auf Unterhaltung mit Herz und Verstand freuen die niemanden belehrt. Aber jeden zum Lachen bringt. Soziales Kabarett, bzw. dem Volk auf`s Maul geschaut. Detailliert beobachtete Beschreibungen aus dem unerschöpflichen Komikfundus des ganz normalen Alltags. Keine bloßen Nacherzählungen, sondern temporeiche, mit bissigen Wortkreationen und Pointen angereicherte Simulationen vertrauter Begebenheiten. Schaffen von Identifikationsmöglichkeiten, bzw. Schilderung von Geschehnissen, in denen sich der Zuschauer wiedererkennt. Schwäbischer Dialekt in Wort und Gesang, variabel im „Härtegrad“. Sieger des Kleinkunstpreises 2016 „Bonndorfer Löwen“. Schon nach wenigen Minuten stellte sich bei den Zuschauern die ersten Bauchkrämpfe ein, dermaßen schüttelte sie das Gelächter (Lauffener Bote)

unbenannt 1 kopie





AM: Freitag, 8. Dezember 2017  

Nadia Birkenstock "Winter Tales" Keltische Harfe und Gesang Gewinnerin des "Global Music-Award"

Category Image 

 „Die Zuschauer können sich der Faszination, die von Nadia Birkenstock ausgeht, nicht entziehen“ schwärmt die Rheinische Post, als absolute „Ausnahmekünstlerin“ bezeichnete sie die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, und die französische Zeitung Dernières Nouvelles d’Alsace schreibt: „Die Klarheit ihrer Stimme, ihr außergewöhnlicher Anschlag und die Anmut, die sie charakterisieren, fesseln ihre Zuhörer.“Landauf und landab schafft Nadia Birkenstock in ihren Konzerten eine besondere Atmosphäre und hinterlässt überall ein völlig verzaubertes Publikum. Ihre klare, bewegliche Stimme bildet eine magische Einheit mit den farbenreichen Klängen ihrer Harfe, wobei ihr ihre Harfentechnik vielschichtige Arrangements und Kompositionen voller Raffinesse und Facettenreichtum erlaubt.Die gebürtige Solingerin studierte Gesang in den USA und an der Musikhochschule Düsseldorf und brachte bereits während des Studiums ihre ersten Konzertprogramme für Gesang und keltische Harfe auf die Bühne. Heute tourt sie durch Europa und die USA, ist neben ihrer Konzerttätigkeit eine gefragte Workshop-Dozentin und hat zahlreiche CDs veröffentlicht. Die Produktion „The Enchanted Lake“ mit dem Irischen Schauspieler und Sänger Mick Fitzgerald wurde mit dem „Global Music Award“ ausgezeichnet. In ihrem aktuellen Album „The Glow Within“ ist sie mit dem walisischen Perkussionisten und Gongbauer Steve Hubback zu hören.

unbenannt 1 kopie





AM: Freitag, 15. Dezember 2017  

IONTACH Irish Music Unlimited „A New Journey“

Category Image 

„Iontach“ ist irisch und heißt „ wunderbar/hervorragend“ und bisweilen auch „eigenartig/merkwürdig“. Heimische und internationale Pressestimmen beschreiben die konzertante Musik der deutsch-irischen Formation jedoch eindeutig im ersteren Sinne. Die im Jahre 2003 gegründete Band besteht aus den drei renommierten Musikerpersönlichkeiten Siobhan Kennedy (IRL), Nick Wiseman-Ellis (GB) und Jens Kommnick (D), die in dieser Zusammensetzung seit 2016 gemeinsam musizieren. Die abwechslungsreiche Mischung aus sensiblem, mehrstimmigem Harmoniegesang einerseits und feinen Arrangements schwungvoller Tanzmusik andererseits macht die Gruppe zu einer Ausnahmeerscheinung. Zudem gehört sie durch den großen Umfang ihres eingesetzten Instrumentariums (Flöten, Geigen, Akkordeon, Concertina, Gitarre, Bouzouki, Cello, Piano) und durch ihre sympathische und humorvolle Bühnenpräsentation zu den beliebtesten Formationen der Irisch-Traditionellen Musikszene). Gründungsmitglieder Siobhán Kennedy (Gesang, Irische Holzquerflöte, Whistles, Fiddle, Concertina) aus Dundalk (Irland) und Jens Kommnick (Gesang, Gitarre, Bouzouki, Klavier, Cello) aus Bremerhaven (Deutschland) werden nun seit kurzer Zeit von dem aus Norwich (England) stammenden Nick Wiseman-Ellis (Gesang, Diatonisches Knopfakkordeon, Fiddle) verstärkt. Die 15 Stücke der CD nehmen uns mit auf eine Reise von Walzern zu Reels, von Jigs zu Schottisches und von traditionellem zu neukomponiertem Material. Die Vielseitigkeit dieser drei dynamischen Musikerpersönlichkeiten ist Garant einer beeindruckenden Vielfalt von unterschiedlichsten Klangfarben, die die abwechslungsreichen, filigranen und geschmackvollen Arrangements von Iontach zu einem verzaubernden Erlebnis werden lässt. Die Musik von Iontach ist melodisch und fein, sie ist sehr traditionell, wenn auch mit spürbaren Zutaten aus skandinavischem und französischem Folk sowie aus Klassik und Jazz versehen. Ihr Klang ist frisch, filigran, beständig und rhythmisch. 

unbenannt 1 kopie