• 1.png
  • 1b.png
  • 1c.jpg
  • 1d.jpg
  • 2.png
  • 2b.jpg
  • 3.png
  • 4.png
  • 6.png
  • 10.png


Terminkalender

Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Jahresansicht

2020
Januar 2020

AM: Freitag, 17. Januar 2020  

Huguette Dreikaus“ Panoptikum“

Kategorie-Bild 

Die elsässische Kabarettwuchtbrumme Huguette Dreikaus gastiertim Rahmen einer Doppelveranstaltung mit Ihrem renommierten Kabarettprogramm „Panoptikum“ auf der KU-Stall Bühne. Die durch Ihre Tageskolumnen in der DNA, France 3 TV und Elsass TV bekannte Kabarettistin und studierte Gemanistin feuert Ihre Lachsalven direkt ins Publikum. Deftiger Charme und Humor bringen den Stall zum Kochen und Beben. In gewohnter Manier zündet die elsässische Kabarettwuchtbrumme ihr Feuerwerk zum Jahresbeginn und Auftakt der Frühjahrssaison. Dreikaus gilt als das beste Pferd im KU-Stall.

noch frei button





AM: Freitag, 24. Januar 2020  

Huguette Dreikaus“ Panoptikum“

Kategorie-Bild 

Die elsässische Kabarettwuchtbrumme Huguette Dreikaus gastiertim Rahmen einer Doppelveranstaltung mit Ihrem renommierten Kabarettprogramm „Panoptikum“ auf der KU-Stall Bühne. Die durch Ihre Tageskolumnen in der DNA, France 3 TV und Elsass TV bekannte Kabarettistin und studierte Gemanistin feuert Ihre Lachsalven direkt ins Publikum. Deftiger Charme und Humor bringen den Stall zum Kochen und Beben. In gewohnter Manier zündet die elsässische Kabarettwuchtbrumme ihr Feuerwerk zum Jahresbeginn und Auftakt der Frühjahrssaison. Dreikaus gilt als das beste Pferd im KU-Stall.

noch frei button





Februar 2020

AM: Freitag, 7. Februar 2020  

Marcel Adam & Christian di Fantauzzi „Akkordeonissimo“ Pour le Plaisir“ Lothringischer Chansonnierabend

Kategorie-Bild 

Mit Marcel Adam & Christian di Fantauzzi kommt ein kongeniales Duo in den KU-Stall. Mit Marcel Adam der lothringische Chansonnier, Liedermacher, Comedy Schreiber und Buchautor betritt ein virtuoser Allroundmusiker die Bühne. Zusammen mit seinem Lieblingsmusiker dem virtuosen Knopf-Akkordeonisten und Saxophon Spieler, einem kampferprobten „ Membre de la Légion Etrangére“ Christian die Fantauzzi präsentieren die beiden Ihr Programm „Akkordeonissimo“.  Das Programm wurde thematisch erweitert und heißt nun „Pour le Plaisir“. Es ist eine gemeinsame Produktion von der kompletten „Adams Family“. Marcels Sohn, Yann Loup, und dessen Frau Sängerin Anisha produzierten im Jahre 2019 zusammen mit Marcel Adam diese neue CD. Das KU-Stall Publikum kommt somit in einen erweiterten Hörgenuss, welcher bereits im Saarland und Rheinland-Pfalz Premiere feierte. Viele Kultlieder von Marcel Adam in Deutsch, Französisch und Mundart runden das Programm ab.

noch frei button





AM: Freitag, 14. Februar 2020  

Formation „Spruchrif“ -Baselbieter Mundart rockt „HEIMET“

Kategorie-Bild 

Mit der Formation „Spruchrif“-Baselbieter Mundart rockt gastiert erstmalig eine Schweizer Musikerformation aus Basel auf der KU-Stall Bühne. Mit Ihrem Programm „HEIMET“ präsentiert die erfolgreiche NEWCOMER Band um Roberto D` Agostini (Gitarre, Gesang), Arturo Lopez (Bass) und Adrian Heid (Schlagzeug, Keyboard) bereits Ihr 3. Studioalbum. „Spruchrif“ liebt die regionale Heimatverbundenheit zu Basel. „Wo ich deheime bi“ beinhaltet ein gängige und wohlklingende, mal rhythmisch, mal rockig und balladesk vorgetragene mundartliche Kompositionen. Ein spannender Abend ist für das KU-Stall Publikum garantiert.

noch frei button





März 2020

AM: Freitag, 13. März 2020  

Ulan & Bator „Irreparabeln“ Satirischer Kabarettabend

Kategorie-Bild 

Mit dem berühmten Duo „Ulan & Bator“ alias Sebastian Rüger & Frank Smilgies, sowie Ihrem aktuellen Programm „Die Irreparablen“ präsentiert ein aus TV und Rundfunk preisgekröntes bekanntes Kabarett-Duo einen satirischen, Lieder, Comedy, Slapstick und klassischen Theaterabend. Das KU-Stall Publikum erwartet ein virtuos-witziges Gesellschaftskritik Stück, das zu wahr ist um nicht verrückt zu sein. Da vermieten Eltern die Vornamen Ihrer Kinder als Werbefläche. Ein Regierungssprecher kommentiert die Schnick-Schnack-Schnuck- Krise. Es gibt das Lemming-Kai-Lied. Und eine Lektion Business – Yoga. Denn Yoga ist Liebe und Liebe ist nicht zuletzt professionelles Management der eigenen Marke. Durch das vielfach preisgekrönte Kabarett von Ulan & Bator weht ein fröhlicher Geist, der lieber lacht als auslacht. Schräg, schlau, überraschend. Beide präsentieren alles ohne Einspieler, Dias, Videos oder Lichteffekte, sondern nur mit dem Handwerkzeug des Schauspielers und Ihrem Markenzeichen: den wohlbekannten Strickmützen. Wer gerne selber denkt beim Lachen besucht Ulan und Bator ! (Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises, Passauer Scharfrichterbeil, Stuttgarter Besen u.v.m.) Die Presse schreibt: 3 Sat „Kulturzeit“ Genial, „Der lustige Irrsinn hat nicht nur Methode, sondern auch Tiefgang“ (Süddeutsche Zeitung SZ),

noch frei button





AM: Freitag, 20. März 2020  

Christine Schütze Klavierkabarettsolo „Schützenhilfe!“

Kategorie-Bild 

Die freche Blonde im kleinen Schwarzen und klassische Klavierpianistin Christine Schütze aus Hamburg präsentiert ihr humorvolles, nachdenkliches und auch bitterböses Programm. Sie frägt das KU-Stall Publikum an diesem Abend „Wie kleidet man sich postfaktisch ? Wer ist „Generation Maybe“? Und wie rettet man eigentlich die Liebe? Auf solche Fragen findet das Klavierkabarettprogramm „Schützenhilfe!“ Antworten mit Hirn und Temperament; gratis dazu gibt es den Crashkurs „ Endlich sicher sinnfrei sprechen“… Hier bleiben keine Fragen offen ! Christine Schütze feiert an diesem Abend Ihr KU-Stall Bühnenjubiläumsprogramm. Ihre Lieder sind sorgsam und genau getextet, erfordern Aufmerksamkeit, und die Melodien haben fast durchweg das Zeug zum Klassiker. Sie beobachtet, spitzt an und macht sich lustig über Menschen und Marotten, die Welt und sich selbst. Die Hamburger Morgenpost schreibt: Hier agiert eine kluge Person und überaus begabte Musikerin, und macht sich-mit der nötigen Portion Frechheit-daran, unsere Herzen und Hirne zu erobern. Christine Schütze ist u.a. bekannt aus Ihrer Kabaretttournee mit dem bekannten TV Schauspieler Sky du Mont.

noch frei button





AM: Freitag, 27. März 2020  

„El Mago Masin“ 100 Jahre Liegestuhl Fränkisches Kabarett

Kategorie-Bild 

El Mago Masin hat einen Fünfjahresplan gemacht. Im Liegestuhl. Dabei ist er eingeschlafen. Um im Hamsterrad der Leistungsgesellschaft im Liegestuhl mithalten zu können, bleibt nur eins: Er braucht einen Privatsekretär, eine neue Gitarre und jemanden, der seine Pflanze gießt, wenn er auf Tour geht, um sein konziliantes Publikum mit neuen Liedern und konspirativen Erlebnissen zu amüsieren. Obwohl: Seine Zimmerpflanze neben ihm wirkt sattgrün und kräftig. Seit Jahren goss er sie zuverlässig, bis er nun bemerkt, dass er sich um eine Plastikpflanze kümmert.

Eine sehr wichtige Zeitung bezeichnete El Mago Masin einst als Liedermacher mit Peter-Pan-Syndrom. Treffend, denn am Ende findet er ein Igelbaby und backt einen Pustekuchen. Während draußen die Welt immer komplexer wird, wollen wir ein unterschätztes, klappbares Möbelstück feiern, das für Ruhe und Gelassenheit steht. Eine funkelnde Hommage an den Liegestuhl. Denn im Liegestuhl sind wir alle gleich - gleich glücklich.

Raus aus dem Alltag, rein in den kuriosen Kosmos von El Mago Masin!

noch frei button





April 2020

AM: Freitag, 3. April 2020  

„Trio Goschehobel, Kunderbunt“

Kategorie-Bild 

Sie sind schon lange eine feste Größe in der Folk-Rock- Szene im süddeutschen Raum, gelten in Südbaden längst als Kult und werden im Jahr 2018 bereits ihr 35-jähriges Bühnenjubiläum feiern: Das Duo Goschehobel. Die beiden Musiker Eberhard Jäckle und Urban Huber-Wölfle haben 2017 bereits ihre achte CD mit dem Titel „Kunderbunt“ veröffentlicht. Wie immer greifen sie textlich Themen des Alltags auf und schaffen dafür ein passendes musikalisches Gewand – mal Rock, Blues und Folk, mit Gitarren, zweistimmigem Gesang und natürlich dem Goschehobel (der Bluesharp) vorgetragen. Begleitet werden die beiden Songwriter vom Produzenten ihrer CDs, dem Multiinstrumentalisten Oliver Fabro. Ein Folk-Rock-Leckerbissen nicht nur für Goschehobel-Fans!

noch frei button





AM: Donnerstag, 23. April 2020  

Socks in the Fryin Pan „Return of the Giant Sock“

Kategorie-Bild 

Dieses jugendliche Trio verschmelzt traditionelle irische Melodien mit ihrem eigenen persönlichen Flair, welches sie mit dem Preis der“ New Band of the Year“ auszeichnete von der „Irish Music Association“. Das preisgekrönte Trio um Aodán Coyne ( Gitarre, Gesang) , sowie Shane Hayes (Akkordeon) und Fiachra (Geige und Banjo) stammt von County Clare von der Westküste Irlands, dem Knotenpunkt traditioneller irischer Musik. Ihre dynamische Stimmenharmonie, virtuose musikalische Möglichkeiten und Ihre Bühnenpräsenz hat bereits das Publikum in seinen  Bahn gezogen. Eine Tournee durch die USA bei sämtlichen wichtigen Irischen Festivals befeuerte ihren modernen traditionellen Stil und energiegeladene Annäherung zur Musik. Ihre einzigartige Unterhaltungsmusik besticht durch Ihre Live Performance einer Verbundenheit von traditionellem Liedgut und Einflüssen mit der Moderne. Die Presse schreibt: „Band of the year“ (Live Ireland Awards).





AM: Freitag, 24. April 2020  

Linkmichel, die „Schwäbische Schwertgosch“, Charmeoffensive Schwäbische Comedy /Kabarett

Kategorie-Bild 

CHARMEOFFENSIVE“ lautet der Titel des nagelneuen LinkMichel Programms. Einmal mehr widmet sich der mehrfach ausgezeichnete Kleinkunstpreisträger Michael Klink dabei den aberwitzigen Absurditäten des Alltags, entlarvt das allgegenwärtig „Menschelnde“ und somit, auf entwaffnend selbstironische Art, nicht zuletzt sich selbst. Wer schon immer einmal wissen wollte warum Wäschetrockner durchaus dekorativ sein können, bzw. was Pottwale und deutsche Vorgärten gemeinsam haben, ist beim LinkMichel gut aufgehoben. „CHARMEOFFENSIVE“ ist Unterhaltung für Herz, Hirn und gut trainierte Lachmuskeln. 

noch frei button

 





Mai 2020

AM: Donnerstag, 7. Mai 2020  

Duo „Onkelfisch“ „Populisten haften für Ihre Kinder“, Actionkabarett.

Kategorie-Bild 

Die KU-Stall Zuhörer erwartet an diesem Abend ein unterhaltsamer Mix aus Polit-Kabarett und spielerischem Spaß. Die Presse nennt das Duo um Adrian Engels und Markus Riedinger „Meister des politischen Kabaretts!“:„Ihre schauspielerische Umsetzung dieser Themen ist einzigartig. Sie kombinieren kritische Töne mit wilden Gesten, drehen und wenden nicht nur staatstragende Aussagen, sondern auch sich selbst, bringen so viel Schwung in ihre Show, dass für die Zuschauer Aufhorchen und Auflachen eine höchst amüsante und dynamische Symbiose eingehen. […] wie wunderbar.“ (Main Echo) Onkelfisch wurden u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis 2017 (Sonderpreis), dem Stuttgarter Besen 2016 (Publikumspreis), dem Gaul von Niedersachsen 2017 und einigen mehr ausgezeichnet. 

noch frei button





AM: Samstag, 16. Mai 2020  

„Iontach“ Finest Irish Music Unlimited

Kategorie-Bild 

„Iontach" ist irisch und heißt „wunderbar, hervorragend" und bisweilen auch „eigenartig und merkwürdig". Heimische und internationale Pressestimmen beschreiben die konzertante Musik der deutsch-irischen Formation jedoch eindeutig im erst genannten Sinne. 
Die im Jahre 2003 gegründete Band besteht aus den drei renommierten Musikerpersönlichkeiten Siobhán Kennedy (IRL), Nick Wiseman-Ellis (GB) und Jens Kommnick (D), die in dieser Zusammensetzung seit 2016 gemeinsam musizieren. (Bevor Nick zum Ensemble stieß, gehörte Gründungsmitglied Angelika Berns [Gesang, Bodhrán, Piano, Whistle] zur Stammbesetzung.) Die abwechslungsreiche Mischung aus sensiblem, mehrstimmigem Harmoniegesang einerseits und feinen Arrangements schwungvoller Tanzmusik und lyrischer Melodien andererseits macht die Gruppe zu einer Ausnahmeerscheinung. Zudem gehört sie durch den großen Umfang ihres eingesetzten Instrumentariums (Flöten, Geigen, Akkordeon, Concertina, Gitarre, Bouzouki, Cello, Piano) und durch ihre sympathische und humorvolle Bühnenpräsentation zu den beliebtesten Formationen der Irisch-Traditionellen Musikszene. 
Erfolgreiche Konzertreisen führte das Trio bereits durch ganz Deutschland, sowie nach Frankreich, Niederlande, Luxemburg, Italien, Österreich und die Schweiz. Das größte deutsche Fachmagazin „Folker!" kürte IONTACHs CD-Produktion „The Half Gate" (2004) mit dem Prädikat „DIE BESONDERE" und nominierte sie damit zur „Folker-CD des Jahres". Andere euphorische Pressestimmen aus den USA (Dirty Linen), England (fRoots), und Irland („Irish Music Magazine", „Irish Times", „Hot Press") folgten auf dem Fuße.  Im September 2007 erschien Iontachs zweite CD – „Jiggin’ It“ - , die erneut positive Kritikerreaktionen auslöste (Hot Press/Irland, Irish Times/Irland, Le Canard/Belgien, Folker!/Deutschland, newfolksounds/Holland, etc.) und wurde gefolgt von dem erfolgreichen Weihnachtsalbum „Iontach celebreates Christmas – The Flight of the Wren“ (2008). Im Jahr 2011 nahm Iontach eine gemeinsame – und gefeierte - CD mit der deutschen Folk-Kabarett-Gruppe "Liederjan" auf, auf der irische und deutsche Folkloreeinflüsse zu einer originellen Einheit zusammenfließen. 2016 erschien ihr 4. Album "a new journey", das abermals Fans und Kritiker begeisterte. 

noch frei button